Shitstorm: neues Kleiderkreisel Bezahlsystem

© DOC RABE Media - Fotolia.com

© DOC RABE Media – Fotolia.com

„Liebe Mitglieder,

 
Kleiderkreisel ist in den letzten Jahren richtig erfolgreich geworden und ihr habt das ermöglicht. Kleiderkreisel lebt von den vielen tollen Kreislern, von eurem Feedback und euren Erfahrungen. 
 
Heute glauben wir, den nächsten Schritt wagen zu können. Darum führen wir das Kleiderkreisel Bezahlsystem bald ein. …“

 

So beginnt das offizielle Statement, das seit ein paar Tagen auf Kleiderkreisel zu lesen ist. Der Grund: Zwei Tage zuvor hatte das Kleiderkreisel Team die Community über die geplante Einführung eines neuen Bezahlsystems informiert und brachte damit einen regelrechten Shitstorm ins Rollen. Zum Verständnis für alle, die mit Kleiderkreisel nichts am Hut haben: Kleiderkreisel ist ein Onlineportal, auf dem hauptsächlich gebrauchte Kleidung verkauft, gekauft und getauscht wird. Ein virtueller Kleiderflohmarkt eben. Das Besondere: gebührenfrei für Verkäufer und Käufer. Aber Kleiderkreisel ist nicht nur der virtuelle, gebührenfreie Kleiderflohmarkt – in den letzten Jahren hat sich eine große und starke Community zusammengefunden, die sich tagtäglich über das Kleiderkreisel Forum austauscht und die Idee „Second Hand als erste Wahl“ unterstützt. Und eben diese Community traute vor ein paar Tagen ihren Augen nicht, als sie von den geplanten Neuerungen auf Kleiderkreisel erfuhr.

„Und tschüss!“

„Wenn das Bezahlsystem eingeführt wird, bin ich weg und vermutlich viele andere auch…“ lautet die erste Antwort auf die Ankündigung des Kleiderkreisel Teams. 4875 „Yeahs“ (so heißen die „Likes“ auf Kleiderkreisel) bekommt diese Antwort. Gerade mal 205 „Yeahs“ gibt es für die Ankündigung selbst. Und das beschreibt die Tendenz der über 10000 folgenden Kommentare sehr gut. Unzählige Mitglieder kündigen ihre Abmeldung an. Der Widerspruch ist enorm. Und die Fragezeichen sind groß.

read more…

Boyish Boyfriend Charme

boyfriend jeans by Zara - fall look

 (deutsch // english)

“Bist Du ein Junge oder ein Mädchen?” fragt er mich. “Ein Mädchen!!” antworte ich empört. Das war vor ein paar Jahren auf einem Festival. Es war dunkel. Und es regnete. Ich trug eine weite Jeans, Sneakers und eine Regenjacke. Die Kapuze hatte ich mir fest um mein ungeschminktes Gesicht geschnürt. Rückblickend kann ich verstehen, dass nicht eindeutig war, ob ich ein Mädchen oder ein Junge bin. Aber damals grübelte ich noch eine zeitlang – bin ich nur eindeutig ein Mädchen, wenn ich offensichtlich Frauenkleidung trage?

read more…

In love with… OVERKNEES (under 200 €)

Overknees under 200 €

Overknees under 200 €

(deutsch // english)

Nach dem ersten Post „In love with… CAPES“ kommt hier auch schon die zweite Liebeserklärung. Diesmal bin ich „In love with… OVERKNEES“. Was in der 80er Jahren DER Trend war, entwickelte sich scheinbar schnell zum modischen Fehlgriff, auch wenn uns Julia Roberts in ihrer Rolle als Pretty Woman trotz (oder gerade aufgrund) ihrer Overknees verzauberte. Das war 1990. Hat es wirklich 24 Jahre gedauert, bis Trendsetter es geschafft haben das zwielichtige Image des Overknee Stiefels abzulösen? Nicht ganz. Overknee Stiefel erleben bereits seit einigen Jahren ihr Comeback – aber diesen Herbst/Winter haben sie es endlich in die Liste der Must-Haves geschafft!

read more…

The New (Year’s Eve) Dress by Hybrid

new dress by Hybrid

new dress by Hybrid

(deutsch // english)

Der übliche Silvester-Wahnsinn. An etwa 365 Tagen im Jahr machen wir uns Gedanken um unser Outfit, aber es scheint, als müsse es an keinem anderen Tag so wohl überlegt sein, wie an Silvester. Während sich eine meiner Freundinnen schon vor Jahren entschieden hat, sich konsequent an jedem 31. Dezember um 23:00 Uhr ins Bett zu legen, um dem wochenlangen Planen und Kopfzerbrechen zu entgehen, heißt es für mich und alle anderen: Wo gehe ich hin? Und was ziehe ich an? Die Zeitspanne für den Beginn der Silvesterplanung ist riesig – ich habe Freundinnen, die mich schon im September (!!) fragen, was wir an Silvester machen, ich habe aber auch Freundinnen, denen erst nach Weihnachten auffällt, dass bald Silvester ist. Aber früher oder später packt der Silvester-Wahnsinn jeden – auch die Silvestermuffel (mit Ausnahme derer, die wirklich gar nichts damit am Hut haben wollen).

read more…

Blogger Fashionweek – Cocooning

Blogger Fashion Week - Cocooning

Blogger Fashion Week – Cocooning

(deutsch // english)

Wie ihr vielleicht schon gelesen habt ist letzten Montag unsere Blogger Fashionweek gestartet. Sieben Blogs, sieben Tage, ein Thema. Diese Woche: „Cocooning“. In den letzten Tagen konntet ihr schon bei Belle Mélange, Goldencherry, Fashionjudy, Diamonds & Candyfloss und Blondhairpinkheart wunderschöne Herbstlooks entdecken. Der heutige „Cocooning“ Look kommt von mir und morgen gibt es den siebten (eigentlich achten Look, da Belle Mélange ja zu zweit sind) bei freak in you.

read more…

In love with … CAPES

CAPES from 20 €

CAPES from 20 €

(deutsch // english)

Ab sofort gibt es auf meinem Blog eine neue Reihe: „In love with…“ Sind wir nicht alle Frauen, die sich schnell verlieben? Zumindest in Bezug auf Kleidung? Und ist es verwerflich, dass wir an dieser Stelle nichts von Monogamie halten? Woher kommt es, dass wir nicht nur ein paar schwarze Stiefeletten brauchen, sondern gleich mehrere? Ohne rosa rote Brille betrachtet sehen alle meine Stiefeletten ziemlich ähnlich aus – ich schätze, die Unterschiede sind nur mit einem verliebten Herzen erkennbar. Aber selbst wenn wir in Bezug auf Kleidung nicht an Monogamie glauben, glauben wir nicht doch an die lebenslange Liebe? Meinen Stiefeletten habe ich die Treue geschworen – ebenso meinen Schlaghosen. Und zur Zeit bin ich dabei meiner wachsenden Cape-Sammlung die ewige Treue zu schwören. Genau deshalb startet die Reihe auch mit „In love with… CAPES“.

read more…

Page 1 of 1312345678910...Last »