How To Style Strappy Heels

How To Style Strappy Heels

(English / Deutsch)

Strappy heels. Besides gladiator sandals, strappy heels are THE summer 2015 shoes trend! But strappy heels aren’t only a summer thing – the trend will hold on for fall. Luckily – because I just ordered these beautiful and classy black strappy heels by Buffalo. And if you also can’t get enough of the strappy heels trend, here are some styling tips:

strappy heels

How do I pick the right strappy heels model? The only thing that’s important is that the strappy heels fit. And I’m not only talking about the shoe itself, but also about the lacing. If the lacing is too wide or too narrow, it will look strange and the strappy heels’ magic will be gone. The model from Buffalo I’m wearing today, is just perfect, because you can’t go wrong with the lacing – the sides aren’t variable and the lacing cannot be too wide or too narrow. Another example is this model by Zara – because the sides are variable, the lacing could be too wide or narrow. So, if it comes to strappy heels, there’s no way around trying on! But good news: you cannot go wrong with color, heel height and heel type – everything’s in fashion.

strappy heels & pants

The difficulty of styling strappy heels is that, if styled wrong, strappy heels can quickly look too „overdressed“. But you can’t go wrong with jeans, regardless of weather you go for boyfriend or skinny jeans. Just make sure that the pants aren’t too long – although it might look good, the look and the interesting part of the strappy heels will be gone. Here’s a beautiful look with strappy heels from Buffalo and distressed jeans by Lisa from The L Fashion. And I’ve got another hint for you: culottes! Strappy heels in combination with these wide and cool pants make a perfect cool, but chic look.

strappy heels & skirts

When it comes to skirts it’s a little more tricky. The shorter and skinnier the skirt, the more difficult. Long and wide skirts aren’t a problem at all. But same things hold true as for pants – make sure that they aren’t too long and won’t cover the lacing. If you go for short or skinny skirts, you should team them with wide shirts, to make the look a little cooler. I decided to go for a combination from Pinko. The red suede mini skirt by Pinko isn’t only short, but because of its bright color also really flashy. So, I decided to go for a loose denim shirt by Pinko to make the look appear a little more casual. With rolled up sleeves it looks even more casual. By the way, material mix (like denim and suede here) is a great way to dress down looks.

strappy heels & shorts

When it comes to combining strappy heels and shorts, it’s almost the same thing as with skirts. The shorter and skinnier, the more difficult. My favorite combination: dark denim shorts, like this one from Mango and a loose fit white shirt. That’s the most casual combination and your strappy heels will be the eye-catcher.

Shopping Facts

strappy heels* – Buffalo (about 130 €)
skirt* – Pinko (sold out) similar here
denim shirt* – Pinko (about 180 €)
bag – Zara (about 50 €)
sunnies* – Le Specs “Half Moon Magic – Black Rubber” (about 60 €)

How do you like strappy heels? And how do you like todays look?

Facebook // Instagram // Pinterest // Bloglovin’

How To Style Strappy Heels How To Style Strappy Heels I How I met my outfitHow To Style Strappy Heels How To Style Strappy Heels I How I met my outfitHow To Style Strappy Heels How To Style Strappy Heels How To Style Strappy Heels How To Style Strappy Heels

DEUTSCH

Strappy Heels – neben Gladiatoren Sandalen wohl DER Schuhtrend dieses Sommers. Aber auch über den Sommer hinaus werden uns die geschnürten Heels im Herbst erhalten bleiben. Glücklicherweise – denn gerade erst ist dieses tolle schwarze Modell von Buffalo bei mir eingezogen. Und falls ihr euch am Strappy Heels Trend auch nicht satt sehen könnt, kommen hier ein paar Stylingtipps:

Strappy Heels

Was muss ich bei der Wahl des Modells beachten? Wichtig ist eigentlich nur, dass sie passen. Und damit meine ich nicht nur den Schuh an sich, sondern auch die Schnürung. Die Schnürung sollte nicht zu eng zusammen stehen und auch nicht zu weit auseinander stehen. Bei der Farbwahl, Absatzhöhe und Absatzform kann man eigentlich nicht viel falsch machen – erlaubt ist, was gefällt. Das schwarze Modell von Buffalo, das ich zum heutigen Look trage, dürfte jedem passen, da die Seiten nicht variabel sind und die Schnürung so nicht zu eng bzw. zu weit ausfallen kann. Durch den festen “Rahmen” hat man in den Schuhen von Buffalo übrigens auch besonders guten Halt. Dieses Modell von Zara hingegen, könnte je nach Fuß auch zu eng oder zu weit sein – ums Anprobieren kommt man bei Strappy Heels also nicht herum.

Strappy Heels & Pants

Die Gefahr bei Strappy Heels besteht darin, dass sie bei falscher Kombination auch schnell mal zu „aufdringlich“ wirken können. Mit Jeans, egal ob Boyfriend oder Skinny Jeans, ist man aber auf der sicheren Seite. Bei Hosen ist lediglich wichtig, dass sie nicht zu lang sind und die Schnürung nicht verdecken. Das mag natürlich nicht unbedingt schlecht aussehen, nimmt den Strappy Heels aber den eigentlichen Look. Lisa von The L Fashion zeigt euch hier z.B., wie ihr Strappy Heels super cool zu Distressed Jeans kombiniert. Ein weiterer Tipp: Culottes! Die weiten, lässigen Hosenröcke passen super zu Strappy Heels, wenn der Look etwas schicker sein soll.

Strappy Heels & Skirts

Bei Röcken sieht die Sache schon etwas schwieriger aus – je kürzer und enger der Rock, desto schneller ist der Look „drüber“. Lange und weite Röcke sind kein Problem. Am besten aber auch hier wieder darauf achten, dass der Schuh komplett sichtbar ist. Bei engen oder kurzen Röcken greift man am besten zu einem weiten Oberteil, um den Look wieder aufzulockern. Ich habe mich für eine Kombination von Pinko entschieden. Der rote Wildlederrock von Pinko ist aufgrund seiner Farbe natürlich nicht gerade dezent. Um den Look also ein bisschen aufzulockern, habe ich mich für ein weites Jeanshemd von Pinko entschieden. Mit hochgekrempelten Ärmeln wirkt es direkt noch ein bisschen lässiger. Materialmix, wie hier Wildleder und Jeans, ist übrigens generell auch eine gute Methode, um einen Look etwas entspannter wirken zu lassen.

Strappy Heels & Shorts

Bei der Kombination mit Shorts ist es eigentlich wie bei Röcken, je kürzer und enger, desto schwieriger. Mein Favorit: dunkle Jeansshorts, wie z.B. diese hier von Mango mit einem weißen, weiten Shirt. Der Klassiker eben. So kommen die Strappy Heels besonders gut als Hingucker zur Geltung und der Look wirkt trotzdem lässig und casual.

Was haltet ihr von Strappy Heels? Und wie gefällt euch meine Kombination?

Facebook // Instagram // Pinterest // Bloglovin’