In love with… OVERKNEES (under 200 €)

In love with... OVERKNEES II How I met my outfit

(EN/DE)

The first post of „In love with…“ was about CAPES – and here comes my second declaration of love. This time I’m „In love with… OVERKNEES“! What has been THE trend in the 1980s, obviously quickly became a fashion faux pas, although Julia Roberts truly casted a spell over us with her role in Pretty Women despite (or maybe just because) wearing overknees. That has been in 1990. Does it really took about 24 year, that trendsetters were able to replace the shady image of over knees? Not exactly. Over-the-knee boots already make a comeback since some years, but this fall/winter they finally made it to the must-have list. 

No. 1 – Buffalo via Zalando (about 169,95 €)

No. 2 – Topshop (about 170,00 €) more colors: black

No. 3 – Mai Piu Senza via Zalando (about 189,95 €)

No. 4 – Mai Piu Senza via Zalando (about 189,95 €)

No. 5 – LEE via Yoox (about 165,00 €) more colors: brown

No. 6 – Buffalo via Zalando (about 189,95 €)

No. 7 – Next via OTTO (about 148,00 €)

No. 8 – ZIGN via Zalando (about 189,95 €)

No. 9 – Topshop (about 170,00 €)

No. 10 – Buffalo via Zalando (about 199,95 €)

No. 11 – Anna Field via Zalando (about 49,95)

No. 12 – Even&Odd via Zalando (about 69,95 €) 

 

But where does it come from that women feel that attracted to over knee boots? The aspect that they are quite warming, may only be the pretextual reason – when it comes to fashion it’s not very often about functionality. So why are we that excited about the overknee boots comeback? At least I guess it’s a trend that men will like much more than the subsiding UGG boots hype. I can nearly hear them sigh with relief. Well, maybe that’s it – overknees are just the opposite of UGG boots and it’s time for a change! The clumsy, unerotic (yeah, truly warming and fluffy) UGG boots make way for elegant over knees – at least until the dawn of ice age.

As we learned, you’ll never get rid of an image completely. That’s why you have to be a little careful with wearing over-the-knee boots. If your skirt is too short or too tight or your neckline is too low you may judged wrong. But when you go for knitwear, oversized pieces and huge scarfs, capes or something you’ll probably make it confidently stylish and fashion-forward through fall and winter.

By the way, my favorites are No.1, No. 3 and No. 4! No. 11 from Anna Field is a great bargain buy and it’s already standing inside my shoe cabinet – you can have a look at it at Overknees & Fake Fur and Blogger Fashionweek – Cocooning. While I was searching for over knee boots, I also stumbled over the over knee upgrade you can see below. Something like over hips! I’m yet not sure what I think about it – I somehow find it cool, but it’s also really strange. If it wasn’t that expensive I definitely would have bought it to show you here – maybe I can find another one that’s a little cheaper.

How do you like overknees? Which one is your favorite? And how do you like the over hips?


DE

Nach dem ersten Post „In love with… CAPES“ kommt hier auch schon die zweite Liebeserklärung. Diesmal bin ich „In love with… OVERKNEES“. Was in der 80er Jahren DER Trend war, entwickelte sich scheinbar schnell zum modischen Fehlgriff, auch wenn uns Julia Roberts in ihrer Rolle als Pretty Woman trotz (oder gerade aufgrund) ihrer Overknees verzauberte. Das war 1990. Hat es wirklich 24 Jahre gedauert, bis Trendsetter es geschafft haben das zwielichtige Image des Overknee Stiefels abzulösen? Nicht ganz. Overknee Stiefel erleben bereits seit einigen Jahren ihr Comeback – aber diesen Herbst/Winter haben sie es endlich in die Liste der Must-Haves geschafft!

Aber woran liegt es, dass wir Frauen uns zu Overknees hingezogen fühlen? Der Aspekt, dass sie warm halten, mag maximal der vorgeschobene Grund sein – immerhin geht es uns bei Mode tatsächlich sehr selten ums Praktische. Warum also sind wir vom Overknee Trend so begeistert? Zumindest dürfte es ein Trend sein, der Männern besser gefällt, als der abklingende UGG Boot Trend. Ich kann sie beinahe Aufatmen hören. Und ja, vielleicht ist es das – Overknees sind das genaue Gegenteil von UGG Boots – es ist Zeit für eine Veränderung! Die klobigen, unerotischen (ja, zugegebenermaßen sehr warmen und wolkig flauschigen) UGG Boots müssen unseren eleganten Overknees weichen – zumindest bis die Eiszeit anbricht.

Wie wir gelernt haben, wird man ein Image nur sehr schwer gänzlich los und so bleibt zumindest ein kleiner Beigeschmack zurück. Es ist also ein bisschen Vorsicht geboten, was das Tragen von Overknees angeht. Zu kurze, enge Röcke oder zu tiefe Ausschnitte könnten somit nicht die beste Idee sein. Wer aber auf Strick, oversized Pieces und große Schals, Capes oder ähnliches setzt, dürfte stilsicher und trendbewusst durch den Herbst/Winter kommen.

Meine Favoriten sind übrigens No. 1, No. 3 und No. 4! No.11 von Anna Field ist mit 50 € ein echtes Schnäppchen und steht bereits in meinem Schuhschrank – bei Overknees & Fake Fur und Blogger Fashionweek – Cocooning könnt ihr sie euch auch getragen anschauen. Auf meiner Suche nach Overknees bin ich auch noch auf das Overknee Upgrade, das ihr unten seht gestoßen – Overhips quasi. Ich bin mir noch nicht sicher, was ich davon halte – irgendwie gefällt es mir, aber irgendwie ist es auch ganz schön schräg. Wenn sie nicht so teuer wären, hätte ich euch die Overhips Schuhe/Hose auf jeden Fall mal vorgestellt – aber vielleicht finde ich ja noch eine günstigere Alternative, die ihr bald hier bewundern (oder beklagen) könnt.

Was haltet ihr von Overknees? Welche sind eure Favoriten? Und was sagt ihr zu den Overhips?