Favorite Looks, Outfit
Kommentare 18

I’ve got my leather pants on today!

I've got my leather pants on today! by How I met my outfit II photos by: Madame Rossi Fotografie

I've got my leather pants on today! by How I met my outfit II photos by: Cemal Sagnak


(DE/EN)

Day 14 in 2015. Coffee and chia pudding. I’m all set. A look at my to-do-list tells: there are just two things done out of more than twenty. And one of these two things is only done for the moment. Because, to be honest, „do the laundry“ disappears at least for 48 hours. I have no idea why it’s always like that, but if my hair from now on would grow as fast as my pile of washing does, I would turn into Rapunzel the day after tomorrow. And if I would be Rapunzel soon, I would be sitting in a tower and probably wouldn’t have any to-do-list (and any laundry problem either). But this idea causes a problem – where should I get a tower from that quickly? The only tower that comes to my mind is Colognes TV tower. And I guess I would have to pay a rack rent. I wonder if Rapunzel needed to pay a rent? Hopefully she had a Tangle Teezer to comb all of her hair. How high was her tower? I guess not as high as mine. Question is, if my prince will be able to save me. And do I really want to get rescued? It’s pretty cozy here with my OnePiece onesie. „Rapunzel, Rapunzel, let down your hair!“ „Splat!“ it goes and my pile of (laundry) hair hits the ground. Luckily, I’m wearing a Papanga, so I don’t get flung out of the window. My prince is carefully prepared – after drinking a green smoothie, he easily climbs up to my window. Beaming with joy he opens his hip bag and presents me with joy (… drum roll …) my to-do-list! „You forgot it at home!“, he says.

Arrgh! So, I’m sitting at home again in front of my to-do-list. Does this sound familiar to you: You really want to get things going on, but there’s one thing you need to do before you can do the other ones. And this one thing can’t be done now. And so you can’t do anything that’s on your list. Well, sometimes I just use this as an excuse, but this time it’s really like that. I’m planning to change a lot of things belonging to the blog during the next weeks, but at the moment I got caught. And while I’m caught, I notice another point on my to-do-list, that’s (luckily) as hard to check off as „do the laundry“. „Buy new looks“ I named it and that makes it my absolute favorite to-do-activitiy. Because when you feel like being at a dead end – shopping works 24/7.

Shopping Facts

leather pants Zara (about 30 €) similar here and here
sweater - Zara (about 50 €) similar here and here
bag - Zara Sale (about 20 €) similar here and here
shoes - Zara Sale (about 30 €) similar here
coat – Zara (about 80 €) similar here and here
_______________________________
Total: about 210 €

 

„Get out of the way, world! I’ve got my leather pants on today!“ Wearing tight-fitting black leather pants, is half the battle. And in combination with my cozy oversized black sweater I like it even more. I decided to go for some dark blue accessories, like my dark blue bag and my black / dark blue classic heels. And to shine a little brighter, I picked my light blue wool coat.

This combination is the perfect cool & edgy leather pants look to me. But I’m excited to show you some more looks around the leather pants, soon.

I've got my leather pants on today! by How I met my outfit II photos by: Cemal Sagnak I've got my leather pants on today! by How I met my outfit II photos by: Cemal Sagnak I've got my leather pants on today! by How I met my outfit II photos by: Cemal Sagnak I've got my leather pants on today! by How I met my outfit II photos by: Cemal Sagnak I've got my leather pants on today! by How I met my outfit II photos by: Cemal Sagnak I've got my leather pants on today! by How I met my outfit II photos by: Madame Rossi Fotografie

photos: Cemal Sagnak // Madame Rossi Fotografie english

(DE)

Tag 14 im neuen Jahr. Kaffee und Chiapudding. Ich bin voller Tatendrang. Ein Blick auf die To-Do-Liste: bisher sind zwei von über zwanzig Punkten abgehakt. Zumindest vorübergehend. Denn um ehrlich zu sein hält der Haken hinter „Wäsche waschen“ maximal 48 Stunden. Ich weiß nicht, warum das immer so schnell geht, aber würden meine Haare ab heute so schnell wachsen, wie mein Wäscheberg, wär’ ich übermorgen Rapunzel. Und wenn ich übermorgen Rapunzel wär’, säße ich in einem Turm und hätte vermutlich keine To-Do-Liste (und auch kein Wäscheproblem). Die Idee hat aber auch einen Haken – wo soll ich einen Turm her bekommen? Spontan fällt mir nur der Kölner Fernsehturm ein. Und da ist die Miete bestimmt ordentlich hoch. Ob Rapunzel wohl Miete zahlen musste? Und hoffentlich hatte sie einen Tangle Teezer dabei! Wie hoch war eigentlich ihr Turm? Bestimmt nicht so hoch, wie meiner. Fragt sich, ob mein Prinz mich überhaupt retten kann. Und möchte ich wirklich aus meinem Turm „befreit“ werden? In meinem OnePiece ist es hier eigentlich ganz gemütlich. „Rapunzel, Rapunzel, wirf Dein Haar herunter.“ “Flatsch” macht es und mein riesiger (Wäsche-) Haarberg schlägt auf den Asphalt. Gut, dass ich ein Papanga trage und vom Gewicht meiner Haarpracht nicht aus dem Turmfenster geschleudert werde. Mein Prinz ist gut vorbereitet – der Green Smoothie wirkt und er schafft es in Windeseile zu meinem Fenster. Freudestrahlend greift er in seine Hipbag und überreicht mir feierlich… Trommelwirbel… meine To-Do-Liste! „Haste Zuhause vergessen!“, sagt er.

So kommt es, dass ich wieder hier vor meiner To-Do-Liste sitze. Kennt ihr das: Ihr wollt alles mögliche erledigen, müsst dafür aber erst eine übergeordnete Sache erledigen, die aktuell aber einfach nicht zu erledigen ist. Kurz gesagt: Bevor ich das eine nicht gemacht habe, kann ich auch das und das und das nicht machen. Manchmal benutze ich dieses Prinzip auch als Ausrede, aber diesmal ist es wirklich so. In den nächsten Wochen soll sich hier auf dem Blog so einiges ändern, aber momentan trabe ich auf der Stelle. Ich trabe, ich trabe, ich trabe auf der Stelle. Ich bin ein stattliches Pferd. (Falls ihr Shrek nicht gesehen habt, ergibt das jetzt wenig Sinn.) Und während ich auf der Stelle trabe und kurz vorm Verzweifeln bin, entdecke ich einen Punkt auf meinen To-Do-Liste, der (zum Glück) genauso schlecht abzuhaken ist, wie „Wäsche waschen“. „Outfits Shoppen“ habe ich ihn genannt und damit ist er mein liebster (Wenn-alle-Stricke-reißen-) To-Do-Punkt. Denn wenn nichts mehr geht – Shoppen geht ja bekanntlich immer!

„Get out of the way, world! I’ve got my leather pants on today!“ Eine gut sitzende schwarze Skinny Lederhose ist schon mal die halbe Miete für einen coolen Look. Und in Kombination mit meinem schwarzen Oversized Pullover mag ich meine neue (Kunst) Lederhose ganz besonders gerne. Auf den Bildern leider nicht ganz so gut zu erkennen, habe ich mich für schwarz / dunkelblaue klassische Pumps und eine dunkelblaue Tasche entschieden. Und damit der Look nicht ganz so dunkel daher kommt, habe ich noch schnell meinen hellblauen Wollmantel übergeworfen.

In dieser Kombination finde ich die Lederhose besonders cool und edgy. Ich freue mich aber schon, euch die Lederhose bald noch in etwas anderen Kombinationen zu zeigen!

 

You may also like:

18 Kommentare

  1. Ha! Du in einem Turm, das wäre so eine Verschwendung, denn dann hätte die Welt nichts mehr von Deinem schönen, stylishen Anblick! Aber vielleicht magst Du To-Do-Listen ja irgendwann so gerne wie ich, denn ich liebe es, die Dinge abzuhaken – das mache ich auch dann, wenn ich die To-Dos delegiert habe, denn auch darin bin ich sehr gut :) Geniales Outfit, Du schaust mega klasse aus! Wobei ich den One-Piece auch sehr gerne sehen würde …
    Alles Liebe und von Herzen ganz viele erledigte To-Dos wünscht Dir Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  2. Pingback: favorites of the week | clarabour.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>