World Cup Special Look

World Cup Special II How I met my outfit

(EN/DE)

My Dears,

during the last days it has been a little quiet on my blog. If you think I may have been on vacation or just enjoyed the beautiful weather, you’re not completely wrong with the last one, nor are you completely right. Truth is I worked with Bene on his very last-minute World Cup Song for 2014. If you didn’t knew, Bene isn’t only my boyfriend and photographer, but songwriter as well. And the whole World Cup story starts about two weeks ago when Bene had the idea to produce his own World Cup song…

We’re sitting together in the kitchen and listen to the World Cup songs of 2014, when Bene has the idea to produce his own one. Normally his music is more kind of pop with beautiful melodies, but after the first crazy idea, it became clear: This i going to be put into action! And so there were ten days left, a lot of great ideas, but also a lot of work.

First the song needed to get done – Bene was sitting in his studio day and night working on the song, writing the song text and recording the vocals. With some friends we recorded the choir that you can hear at the end of the song. When you listen closely you’ll hear my voice as well. Luckily I only had to roar, because singing doesn’t belong to my talents.

So, a few days later the song was finished. But what does a good song need? Of course, a music video! We had no idea how to produce it, but as it says: the proof is in the pudding. And so we took our camera and started to do a music video in two days with two people. Now and then is has been really tough, but it has been so much fun!

And here it is: an absolutely good mood World Cup song with ear worm guaranty!

About the look: All songs aside, nobody can avoid the World Cup. Normally I’m not into football, but when it comes to a World Cup it’s not only about football, but also about atmosphere and euphoria. And everybody likes to join – so do I. My todays look is a subtle football statement in black, red and gold.

Shopping Facts

skirt – H&M via H&M store (about 5 €)
shirt – H&M via H&M (about 25 €)
bra – American Apparel via American Apparel (about 14 €)
sandals – H&M via H&M store (about 20 €)
knuckle rings – H&M via H&M store (about 7 €)
makeup idea – pinterest
____________________________________
Total: about 71 €

Are you already in World Cup mood? How does your football-outfit look like? Leave a comment.

Details: Nagellack in schwarz, rot und gold und nuckle Rings // details: nail polish in black, red and gold and knuckle rings
Details: Nagellack in schwarz, rot und gold und nuckle Rings // details: nail polish in black, red and gold and knuckle rings
lace top, red underwear, high waist skater skirt and sandals
lace top, red underwear, high waist skater skirt and sandals

back details
back details
Having some fun! <3
Having some fun! <3
black, red, gold look
black, red, gold look

Ihr Lieben,

in den letzten Tagen ist es ein wenig ruhig auf meinem Blog geworden – wer jetzt denkt, ich bin im Urlaub gewesen oder habe das Wetter genossen, liegt zwar mit Letzterem nicht ganz falsch, aber auch nicht so richtig richtig. Tatsächlich habe ich mit Bene an seinem super Last-Minute WM-Song 2014 gearbeitet. Falls ihr es bisher noch nicht gelesen habt, Bene ist nicht nur mein Freund und Fotograf, sondern auch Songwriter. Und die ganze WM-Geschichte beginnt, als ihm vor knapp zwei Wochen die Idee für einen WM-Song kommt…

Wir sitzen zusammen in der Küche und hören uns die WM-Songs 2014 an, als Bene die Idee kommt, dass er einen eigenen WM-Song produzieren könnte. Eigentlich geht seine Musik eher in die Richtung Pop mit wunderschönen Melodien, aber trotzdem war nach anfänglicher Spinnerei, schnell klar: Das wird umgesetzt! Und somit blieben 10 Tage, ein Haufen toller Ideen und mindestens ein genauso großer Haufen an Arbeit.

Zuerst musste der Song fertig werden – Bene saß also Tag und Nacht im Studio und hat an dem Song gearbeitet, den Text geschrieben und Vocals aufgenommen. Mit ein paar Freunden haben wir zwischendurch den Chor, den ihr am Ende des Songs hört, aufgenommen. Die Frauenstimme ist übrigens meine – zum Glück musste ich nur ein bisschen grölen, Singen ist nämlich nicht so wirklich meine Stärke.

Der Song war also nach ein paar Tagen fertig, aber was braucht ein Song noch? Genau, ein Video. Wir hatten absolut keinen Plan, wie man ein Musikvideo dreht, aber wie heißt es so schön: Probieren geht über studieren. Und so sind wir mit unserer Kamera losgezogen und haben zu zweit in zwei Tagen ein Musikvideo gedreht. Es war zwischendurch sehr anstrengend, aber es hat so unglaublich viel Spaß gemacht!

Und da ist er: ein absoluter Gute-Laune-WM-Song mit Ohrwurm-Garantie.

Zum Look: Song hin oder her, an der WM kommt keiner vorbei. Eigentlich habe ich mit Fußball so gar nichts am Hut, aber bei der WM geht es neben dem Fußball ja auch um die Stimmung, den Zusammenhalt, die Euphorie – und da ist jeder gerne dabei. Auch ich. Der Look ist also ein dezentes Fußball-Statement in schwarz, rot, gold.

Seid ihr auch schon im WM-Fieber? Wie sieht euer Fußball-Look aus? Ich freue mich auf eure Kommentare.